Recompose
Latest News: insert Special Offer

Lizenzierung von Technologie

Umstellung unseres Geschäftsmodells hin zu einem Technologieanbieter rund um unsere Kernkompetenzen


Heute beginnt für Re-Compose eine neue Ära. Nachdem wir in den letzten Jahren (seit wir unser erstes Produkt auf den Markt gebracht haben) den Vertriebskanal für Produkte im Bereich Musikproduktionssoftware mit mehreren Distributoren selbst bedient haben, ist nun die Entscheidung gefallen, eine Partnerschaft mit nur einem einzigen Vertriebshändler einzugehen.

Dies ist ein notwendiger erster Schritt, um ein Technologie-Lizenzunternehmen zu werden.

Vertriebskanäle: Als wir Liquid Notes, einen der ersten intelligenten Assistenten für das Management von Akkordfolgen, 2011 auf den Markt brachten, gab es kein Vertriebsnetz. Als Neuling in der Branche, ohne Expertise und Netzwerk darin, mussten wir zunächst über unsere Website mit dem Direktvertrieb beginnen – und die Community auf unterschiedliche Wege wie Diskussionsforen u.ä. einbeziehen.

Im Laufe der Zeit ist es uns gelungen, genügend Zugkraft zu generieren, um die Händler davon zu überzeugen, Liquid Notes in deren Katalogen zu führen.

Etwa zwölf Monate nach der Markteinführung von Liquid Notes haben wir zwei Vertriebshändler für uns gewonnen, einen in Europa und einen in den USA/Kanada. Bald folgte ein weiterer in Großbritannien. Jeder einzelne spielte eine entscheidende Rolle darin, dass wir an Popularität gewinnen konnten. In enger Zusammenarbeit haben wir auch etliche Verkaufsförderungsaktionen über deren Händlernetzwerk durchgeführt.

Wesentliche Preisänderungen: Für kleine Firmen wie die unsere ist Musiksoftware jedoch ein Wettlauf nach unten geworden. Zum Beispiel werfen große Marken eine Rabattaktion nach der anderen auf den Markt, sodass heute fast kein Tag vergeht, an dem sich nicht ein weiteres Sonderangebot in eurem Posteingang findet. Dies erzeugt eine Menge Lärm (Grundrauschen), der nur schwer zu durchbrechen ist oder von dem man sich nur schwierig abheben kann.

Obwohl wir mit Liquid Notes for Live ein zweites Produkt auf den Markt gebracht hatten – einen MIDI-Effekt für Ableton Live 9 und darüber - und härter arbeiteten als je zuvor, konnten wir die ersten Anzeichen für die schwierigen Zeiten erkennen. Spätestens mit der Veröffentlichung unserer ersten VST-/AU-Plug-ins I2C8 (ein MIDI-Loop-Chord-Generator) und Spexx (ein Multi-Spektraleffekt) wurde klar, dass wir das Rauschen nicht mehr durchdringen können und eine Änderung dringend ansteht.

Uns neu erfinden,
einen Schritt nach dem anderen

Daher haben wir überlegt, was wir am besten können, nämlich Forschung & Entwicklung zu betreiben für spezifische Technologien wie z.B. Künstliche Intelligenz, Maschinelles Lernen etc., verpackt in Musikproduktionssoftware – und wen es auf dem Markt gibt, um diese Kompetenzen zu ergänzen. W.A. Production ist genau der richtige Partner für uns, wegen der starken Konzentration auf die Community und der hervorragenden Arbeit bei der Vermarktung von Produkten. Für uns war damit klar, dass wir die Dinge anders angehen mussten: Wir liefern die Technologie und überlassen Marketing, Marke, User Interface etc. ihnen.

Vor diesem Hintergrund bieten wir unseren Kunden an, ihre bei uns (oder über einen Händler) gekauften Produkte gegen die neuen, zu unseren äquivalenten Produkte bei W.A. Production einzutauschen. Unsere Kunden erhalten vollen Zugang zur Welt von W.A. Production, die ein wesentlich umfassenderes Produktportfolio als wir bieten, mit Sample Packs, Plug-ins und vielem mehr. Und sie werden Mitglieder einer florierenden Gemeinschaft.

Auch gibt es von W.A. Production deren Pumper 2 Plug-in gratis für euch dazu.

Kunden müssen sich aus Datenschutzgründen freiwillig bei W.A. Production registrieren und eure Daten mittels eines Formulars (gehostet bei uns) an diese übertragen.

Bedeutet dies das Ende von Re-Compose? Absolut nicht! Es ist der Beginn eines aufregenden neuen Kapitels.

blog comments powered by Disqus