Recompose
Latest News: insert Special Offer

Musiktheorie beherrschen

Die Erstellung eines einzigartigen Musiktheoriekurses, mit eurer Einbindung


Wir haben es uns zur Gewohnheit gemacht, euch direkt in unsere Bemühungen in der Produktentwicklung für und um Liquid Notes mit einzubeziehen, damit wir euch mehr bieten können. Während die Kampagne für das Design eines neuen User Interfaces für Liquid Notes zum Ziel hatte, mehr pädagogischen Nutzen und neue Features für den Umgang mit DAWs in unsere Software zu bekommen, geht es heute um das Verstehen von Musiktheorie.

Dafür haben wir uns mit Gary Ewer, einem erfahrenen Lehrer von Musiktheorie und Experten beim Erstellen von Musiktheoriekursen, zusammengetan. Mit seiner Hilfe konnten wir den folgenden Überblick über einen Kurs zusammenstellen, der euch hilft, Musik und Liquid Notes besser zu verstehen:

Grundlagen: von der ersten Note zur Kadenz.

  • Behandelte Themen:

  • - Notensysteme und Schlüssel
  • - Noten
  • - Partiturformate
  • - Die Klaviatur
  • - Intervalle
  • - Tonart und Metrum
  • - Dur- und Molltonarten
  • - Tongeschlecht
  • - Dreiklänge
  • - Kadenzen

  • 20 Lektionen aus Theorietexten, Videos, Beispielen im Arbeitsbuch und Tests.

  • Geschätzter Aufwand: 150 Stunden

Fortgeschrittene Themen: Einführung in anspruchsvollere Akkordstruktur. Kennenlernen gut klingender Akkordabfolgen.

  • Behandelte Themen:

  • - Grundlegende Akkordfortschreitungen
  • - Hinzufügen von Septen
  • - Harmonisierung von Melodien
  • - Formel für Akkordfortschreitungen
  • - Allgemeine Einführung ins Songwriting: gute Form und gutes Song Design

  • Textbuch mit detaillierten Beschreibungen und Beispielen.

  • Geschätzter Aufwand: 100 Stunden

Beispiele: Vorlagen mit Beispielen zur Musiktheorie für Liquid Notes

  • Verwendungsfertige Projektdateien für Liquid Notes begleiten einige der Beispiele im Theorieteil. Man kann sie direkt in Liquid Notes laden und mit ihnen sofort beginnen, die Welt der Harmonie zu erkunden.

Dieses Konzept steht nun zur Diskussion bereit.

Wir geben euch wieder die Möglichkeit, die Richtung dieses Vorschlags für einen Musiktheoriekurs mit Liquid Notes mitzubestimmen:

Sagt uns, was ihr an diesem Kurs mögt oder nicht mögt, was euch dabei fehlt und wie ihr ihn verbessern würdet. Ihr könnt auch gern euren eigenen Überblick entwerfen und ihn mit uns teilen.
Es ist wichtig zu verstehen, dass das Erlernen von Musiktheorie Zeit in Anspruch nimmt. Teilt uns daher bitte auch mit, ob ihr dazu bereit wäret, genug Zeit in einen kompletten Kurs zu investieren.


Verwendet dazu den Kommentarteil auf dieser Seite oder sendet uns ein E-Mail mit eurem Feedback oder mit Ideen.

Unsere Gedanken über den Musiktheoriekurs,
mit Erklärungen zu Liquid Notes

Wir schlagen vor, dass ihr das meiste an Struktur und Lektionen von Gary Ewers Buch “Easy Music Theory” für ein solides Verständnis der musiktheoretischen Grundlagen nutzt. Seine Erfahrung aus mehr als 25 Jahren Unterricht von Musiktheorie ist unvergleichlich. Das Ergebnis sind kurze und präzise abgefasste Lektionen, leicht verdaulich, ohne große Anstrengung durch verwirrende Konzepte.

Jede Lektion soll von kurzen Videos bis zu zehn Minuten Länge begleitet werden. Sie erklären die Inhalte in einem interaktiveren Format. Falls ihr das Lehrmaterial selbst noch nicht vollkommen verstanden habt, wird es damit gelingen.

Darüberhinaus möchten wir euch MIDI-Templates anbieten, die die Beispiele der Theorielektionen untermauern. So könnt ihr das erworbene Theoriewissen in die Praxis umsetzen und euch mit einem speziellen Thema befassen.

Das Durcharbeiten des Grundlagenteils alleine gibt euch ein umfassendes Verständnis von Musiktheorie. Liquid Notes jedoch reicht über dieses Basiswissen hinaus, indem es auch Akkordfolgen und Harmoniefortschreitungen berücksichtigt. Und dieses Thema wird im Teil für Fortgeschrittene behandelt: Noch detailliertere Beschreibungen, Videos und Beispiele helfen euch dabei, die komplexe Natur der Musiktheorie zu beherrschen, sowie auch die Funktionsweise von Liquid Notes zu verstehen.

Die geschätzten Zeitaufwände stellen einen Mittelwert dar, in Abhängigkeit davon, wieviel an Zeit ihr bereit seid, für das Studium zu investieren, und wie schnell ihr tatsächlch vorankommt. Wir möchten feststellen, dass Musiktheorie keine einfache Materie ist. Ihr Verständnis braucht Zeit und Übung. Mit Liquid Notes bekommt ihr ein Werkzeug, das euch in die einzigartige Position bringt, Theorie auf einem neuen, äußerst praktischen Weg zu erlernen, während ihr euch direkt an der wunderbaren Schönheit der Harmonien erfreuen könnt.

blog comments powered by Disqus